Über 7 Berge: Drachenfels

Veröffentlicht von Rosi Würtz am

Der Drachenfels im Siebengebirge hat weitaus mehr zu bieten als Nostalgie und Rheinromantik. Der wahrscheinlich berühmteste Berg des Naturparks liegt kaum übersehbar mittendrin und ist ein Publikumsmagnet deluxe.

Daten und Fakten

Wie hoch ist der Drachenfels?

320 m ü. NHN

Wo befindet sich der Drachenfels?

Königswinter und Bad Honnef

Was macht den Drachenfels so besonders?

Wer den Drachenfels im Siebengebirge übersieht, der braucht dringend eine Brille. Als markantester Berg ist der sagenumwobene Drachenfels einer der beliebtestens Ausflugsorte im Siebengebirge.

Was bedeutet “Drachenfels” eigentlich?

Das “Drachen” leitet sich ab von der vulkanischen Gesteinsart Trachyt.

Drachenfelsbahn und Schloss Drachenburg

Wenn ich über meinen Lieblingsberg schreibe, weiß ich gar nicht so richtig, wo ich eigentlich anfangen soll. Also schicke ich direkt einen Spoiler vorneweg: Ja, auf dem Drachenfels leben auch echte, richtig lebendige Drachen. Im Reptilienzoo auf halber Höhe des Drachenfels wohnen Schlangen, Schildkröten und Krokodile. Wer mir das nicht glauben möchte, kann sich in der Nibelungenhalle eines Besseren belehren lassen.

Hinweis: Aufgrund der Corona-Pandemie sind eventuell einige der hier vorgestellten Einrichtungen geschlossen. Bitte informiert euch vor eurem Besuch, damit ihr nicht enttäuscht vor geschlossenen Türen stehen müsst.

Als Bewegungsmensch wandere ich selbstverständlich den Drachenfels hoch und wieder herunter. Doch wer vielleicht nicht so gut zu Fuß ist oder einfach mal eine tatsächlich nostalgische Zahnradbahn erleben möchte, der kann den Drachenfels auch mit der berühmten Drachenfelsbahn erklimmen.

Weiterführende Links


Rosi Würtz

Verrückt nach dem Siebengebirge! So kann ich mich kurz und knapp beschreiben, ohne zu übertreiben. Draußen in der Natur fühle ich mich sehr wohl und möchte davon anderen Menschen berichten. Ansonsten gibt's mich auch auf www.rosiwuertz.com im Netz.