Global Festival of Action 2018 in Bonn

Beitragsbild Global Festival of Action Bonn 2018

17 Ziele für eine handlungsfähige Zukunft!

Die 17 UN Sustainable Development Goals standen im Fokus des Global Festival of Action 2018. Bonn zeigte sich in gewohnter gastfreundlicher Manier und empfing Besucher aus der ganzen Feld. Mich zog vor allem die Präsentation von Abenteuerfotografin und Canon Ambassador Ulla Lohmann zu dem Festival. Ihr interaktiver Vortrag über „The Power of the Visual Voice“ führte mir die Kraft von Fotos und ihren Geschichten vor Augen. Und so machte ich mich an diesem Tag mit meiner Kamera auf den Weg durch das Veranstaltungsgelände auf dem UN Campus.

Handlung und Hände!

Blindes Sammeln von Fotos ist wenig zielführend. Aus diesem suchte ich nach einem Motiv, das mich leitet und meinen Weitblick konzentriert. Augen auf und beobachten! Ziele können nur erreicht werden, wenn Menschen handeln! So spielte einer der Teilnehmerinnen direkt vor mir sitzend während einer Diskussionsrunde im Plenarsaal mit ihren Händen. Oder während des motivierenden Trommelworkshops entstand kein Ton ohne den Einsatz der Hände. Alle Hände voll zu tun hatte eine Teilnehmerin, die links ihren Laptop hochhielt und mit der rechten Hand ein Foto mit ihrem Smartphone machte. Und all die Fotos, die von den anderen Teilnehmern festgehalten wurden, treten nun ihre Reise quer durch die On- und Offline-Welt an: Die Geschichten, die sich dahinter verstecken, verändern unser Denken und damit auch unsere Welt. In diesem Sinne: Kamera schnappen und die Welt, in der wir leben, festhalten und mit anderen Menschen teilen!

„Don’t dream it: Do it!“ ~ Ulla Lohmann

Links zum Global Festival of Action!

globalfestivalofaction.org