Interview mit Kinderbuchautorin Nanna Neßhöver: Die kleine Fledermaus Wegda

Veröffentlicht von Rosi Würtz am

In Nanna Neßhövers Kinderbuch „Die kleine Fledermaus Wegda“ gibt es wunderbare Gute-Nacht-Geschichten. Im Quadratlatschen-AKTIV-Interview verrät euch die Autorin, wie sie auf die Geschichten mit Wegda gekommen ist. Ganz unten findet ihr Tipps, wie ihr die Fledermäuse im Siebengebirge aktiv schützen könnt.

Frage 1: Wie bist du auf die Idee gekommen, die Geschichten von der kleinen Fledermaus Wegda zu schreiben?

Nanna Neßhöver: Ich wollte kein Problembuch schreiben, in dem Kinder schlafen müssen. Das hat beim Vorlesen immer ein schlechtes Begleitgefühl. Ich wollte ein Wohlfühlbuch schreiben, womit sich die Kinder auf das Schlafen freuen. Dass die Fledermaus so niedlich geworden ist, ist ein großes Glück.

Frage 2: Warum ist Wegda eine Fledermaus geworden?

Nanna Neßhöver: Ich brauchte ein nachtaktives Tier und fand eine Fledermaus am spannendsten. Ich finde Fledermäuse faszinierend, weil wir noch nicht so viel über sie wissen. Sie kommunizieren mit ihren Kindern in anderen Tönen usw.

Frage 3: Wie kam es zu der Zusammenarbeit mit dem NABU?

Nanna Neßhöver: Ich habe beim NABU nachgefragt, ob Fledermäuse auch tagsüber unterwegs sind. Mir wurde zurückgeschrieben, dass das manchmal vorkommt, aber sie sich nicht gut orientieren können. Sie taumeln und stoßen überall an. Wie Wegda…

Frage 4: Du bist im Zoo Neuwied echten Fledermäusen begegnet. Was ist das für ein Gefühl für dich gewesen?

Nanna Neßhöver: Es ist ein unfassbares Gefühl. Sie sind einerseits so zart und so zerbrechlich. Andererseits haben sie etwas Magisches, Gewaltiges. Es war eines meiner eindrücklichsten Erlebnisse mit Tieren. Und sie waren wie Wegda… sausten hin und her, ließen sich lustig baumeln und stürzten dann auf die Bananen zu. Eine flog mir ganz dicht an der Wange vorbei. Es war ein ganz sanftes Gefühl.

Frage 5: Welchem Tier würdest du gerne noch begegnen?

Nanna Neßhöver: Ich würde gerne mit einem Manta-Rochen schwimmen. Es ist ein riesiges Tier, aber gleitet elegant durch das Wasser.

Mehr über die Autorin lest ihr in diesem Quadratlatschen-AKTIV-Interview mit Nanna Neßhöver aus dem Jahr 2018.

Nanna Neßhöver auf Instagram

Pflanzen für den Fledermausschutz

Setzt auch ihr euch für den Schutz der kleinen Nachttiere aktiv ein! Pflanzt in euren Gärten oder auf euren Balkonen Pflanzen, die bestimmte dämmerungsaktive Insekten anlocken. Die stehen bei Fledermäusen oben auf der Speiseliste. Ich habe mir vor wenigen Tagen Saatgut von folgenden Pflanzen besorgt und berichte euch in den nächsten Wochen gerne über ihr Wachstum:


Rosi Würtz

Verrückt nach dem Siebengebirge! So kann ich mich kurz und knapp beschreiben, ohne zu übertreiben. Draußen in der Natur fühle ich mich sehr wohl und möchte davon anderen Menschen berichten. Ansonsten gibt's mich auch auf www.rosiwuertz.com im Netz.