Kinnis Welt – Geocaching im Siebengebirge ist ein Herzensprojekt von Kathrin Rosi Würtz. Die moderne Jagd per GPS-Signal nach kleinen und großen Schätzen findet an der frischen Luft statt. Wer Details über Kinnis Welt und das Geocaching-Abenteuer im Siebengebirge erfahren möchte, kann gerne die Website von Kinni und seiner Crew besuchen.

Geocaching ist eine ganz besondere Form der Schatzsuche und hier im Siebengebirge warten jede Menge Schätze, die von euch aufgespürt werden möchten. Kinni und seine Freunde zeigen euch den Weg, wenn ihr auf Schnitzeljagd geht.

Hey du da draußen! Ich heiße Kinni und bin ein kleiner Kletterdrache aus dem Siebengebirge! Es gibt hier unheimlich spannende Abenteuer zu erleben. Wenn du mutig bist, dann nehme ich dich mit in unser wunderbares Siebengebirge: In geheimnissvolle Höhlen, in das geheimnisvolles Schloss Drachenkralle und an den mächtigen Rhein, der unzählige verrückte Geschichten erzählen kann! Bist du bereit?! Dann gib mir deine Drachentatze!

Der Drachenfels

Das geheimnisvolle Donnern vom Drachenfels

Heute macht sich Kinni gemeinsam mit seinen Freunden zu einem gefährlich Abenteuer auf. Schon seit ein paar Wochen wackelt die Erde im Siebengebirge. Die Erwachsenen vermuten, dass es von Schloss Drachenkralle kommt.

Gestern Abend kurz vor dem Schlafengehen hat Kinni es auch gespürt: Der Boden unter seinen kleinen Drachentatzen bebte. Auch die Bilder in der Drachenhöhle seiner Eltern wackelten hin und her. Es klang fast wie eine geheimnisvolle Melodie, als würde jemand im Rhythmus eines Liedes stampfen. Niemand hat sich bisher getraut, nach der Ursache des Bebens zu forschen. Was ist da los auf Schloss Drachenkralle?

Schloss Drachenkralle war schon seit Jahrhunderten ein sonderbarer Ort. Nur sehr selten traute sich jemand auf eine Expedition dorthin. Man erzählt sich, dass es ein verwunschener Ort sei. Bisher war noch niemand von einer Forschungsreise zurückgekehrt.

Kinni und seinen Freunden machen diese Umstände keine Angst. “Alte Sagen, ach was sagen die uns heute schon noch”, denken sich die Freunde. Alte Geschichten, die von einem unheimlichen Drachen im Siebengebirge erzählen. Und wenn schon, soll der Drache doch kommen. Kinni war schließlich auch ein waschechter Drache. Und seine Freunde haben alle nützliche Talente, mit denen sie schon ganz andere Abenteuer bestens überstanden haben. Also machen sich Kinni und seine Freunde auf Richtung Schloss Drachenkralle.

Geocaching in Kinnis Welt

Mit Hilfe einer Schatzkarte findet sich der Weg leichter. Doch weil sie so besonders ist, dauert es eine Weile bis die Orte mit wichtigen Hinweisen (Geocaches) erscheinen. Die ersten Geocaches liegen bereits und warten darauf, gefunden zu werden!

Hier folgt ein erster Auszug aus der Schatzkarte und wie das Abenteuer beginnt.

Kinns Welt: Drachenfels in der Ferne (SDG 1/17)

Kinns Welt: Blick auf den Sand-Strand (SDG 4/17)

Kinns Welt: Hoch hinaus (SDG 6/17)

Kinns Welt: Naturschutzgebiet nebenan (SDG 7/17)

Kinns Welt: Blick ins Tal (SDG 8/17)

Kinns Welt: Palastweiher (SDG 14/17)

Kinnis Welt: Drachenfels in Sichtweite (SDG 15/17)

Kinnis Welt: Halber Drachenfels (SDG 16/17)

Kinnis Welt: Des Rätsels Lösung (SDG 17/17)

Geocaches im Siebengebirge

Manchmal hilft Verlagseule EULY auch in Kinnis Welt beim Geocaching mit! #BestTeamEver Das geübte Geocacher*innen-Auge erkennt bereits jetzt, dass sich schon hier um Euly’s Hals ein kleines Geheimnis verbirgt.