Meine Naturerlebnisse: Karneval

Veröffentlicht von Rosi Würtz am

Karneval, Kröten und Kravall: Die Woche im Siebengebirge mit all ihren Aufs und Abs.

Montag, 17. Februar 2020

Pünktlich zum Wochenstart strecken die ersten kleinen Blümchen ihre noch winzigen Köpfe aus der Erde. Auf der Heizung ist der Treibhauseffekt aber auch echt auf Turbo gestellt und so geduzierte sich die Keimzeit meiner bunten Blumenmischung gerade einmal auf drei Tage.

Dienstag, 18. Februar 2020

Kinnis Welt brodelt in mir und so mache ich erneut auf die Suche nach abenteuerlichen Plätzen, um meine noch insgesamt 14 Geocaches zu verstecken.

Mittwoch, 19. Februar 2020

Die Blumenmischung auf der Heizung geht ab wie Schmitz Katze. Mal sehen, in wieviel Wochen die Blumenknospen aufgehen. Morgen beginnen bei uns in Bonn die jecken Tage des Karnevals. Eine coole Idee, die ich heute gesehen habe: Saatgutkonfetti!

Donnerstag, 20. Februar 2020

Bei uns im Garten steht derzeit eine kleine Umstrukturierung an. Zumindest planen wir momentan, was im Frühjahr angepflanzt werden soll. Büsche und Hecken sind ja bekanntlich beliebt bei unseren gefiederten Gartenbewohnern. Das müsste sich einrichten lassen, schließlich wollen wir möglichst viele Mini-Dinosaurier zur Untermiete haben.

Freitag, 21. Februar 2020

Ich freue mich schon auf das Frühjahr und die frische Luft da draußen. Momentan ist das Wetter noch sehr wechselhaft. Macht ja nichts, die nächsten Geocache-Tour kann ich ja bereits online planen.

Samstag, 22. Februar 2020

Im Ennert werden bereits jetzt die Kröten am Straßenrand eingesammelt. Ich bin mir nicht sicher, ob die Krötenwanderung dieses Jahr etwas früher startet als sonst. Aber gut, dass die Tiere die andere Seite ohne Schaden erreichen.

Sonntag, 23. Februar 2020

Vier Gutscheine für die Badewelt Euskirchen lies die Würtzische Horde heute Richtung Voreifel ziehen. Die Wetterlage lies die Karnevalskutsche bereits während der Hinfahrt mächtig schaukeln und später im Außenbecken spritze uns das Wasser mächtig ins Gesicht. Zurück in Bonn-Oberkassel lag bei uns in der Nachbarschaft die nächste ca. 12 Meter hohe Birke vom Sturm darniedergestreckt am Boden. Dieses Jahr sind die Stürme tatsächlich stärker als gewohnt.

Kategorien: Meine Naturerlebnisse

Rosi Würtz

Verrückt nach dem Siebengebirge! So kann ich mich kurz und knapp beschreiben, ohne zu übertreiben. Draußen in der Natur fühle ich mich sehr wohl und möchte davon anderen Menschen berichten. Ansonsten gibt's mich auch auf www.rosiwuertz.com im Netz.