Meine Naturwoche: Weilberg

Beitragsbild Expedition Siebengebirge Meine Naturwoche Weilberg

Meine herausragende Neuentdeckung der jetzigen Woche ist der Weilberg. Der Weilberg und seine wunderschöne Felswand sind mir schon längere Zeit bekannt. Doch ich bin noch nie den Rundgang entlang spaziert. Wahnsinn, was sich da alles noch hinter und um das Zentrum des Weilbergs verbirgt.

Wald und Wiesen

Besonders erstaunlich ist der Ausblick aus dem Wald heraus auf die umliegenden Felder. Der Kontrast zwischen Wald und Feld ist enorm und gibt so richtig einen Kick. Ja, ich weiß, dass es verrückt klingt: Seit fast dreißig Jahren wohne ich Bonn und so nahe liegende Orte sind mir doch immer noch fast komplett unbekannt.

Aber ich denke, dass ich nicht die einzige Bonnerin bin, die die wunderschönen Ecken der eigenen Umgebung noch nicht im Ansatz entdeckt hat. Vielleicht inspiriert meine Naivität ja auch so manch anderen Wanderslustigen, um scheinbar bekannte Ecken nochmals neuzuentdecken.

Der Weilberg eignet sich hierfür hervorragend. Und selbst Menschen wie meine an sich etwas “wanderscheuen” Eltern lassen sich von dieser Gegend faszinieren und wollen nach jedem Spaziergang etwas mehr von hier kennenlernen.

In kleine Schritten Neues erleben

Es muss ja nicht immer gleich die Riesenwanderung sein. Zwischendurch eignen sich sogar schon sehr kurze Strecken von ein paar hundert Metern rein in den Wald. Besser klein und fein als gar nicht gemacht. In meinem Fotoalbum “Weilberg” findet ihr einige Fotos von meinen Touren über den Weilberg.

Foto-Album WEILBERG