Schwanenfamilie in Königswinter

Eine zehnköpfige Schwanenfamilie in Niederdollendorf

Seit ein paar Wochen ist viel Trubel an der Fährkribbe in Königswinter-Niederdollendorf, denn ein Schwanenpaar hat sich entschieden, dort eine Familie zu gründen. Vom Ergebnis dieses gewagten Schrittes, der von einigen Anwohnern, Naturschützern und dem Ordnungsamt der Stadt Königswinter tatkräftig unterstützt wird, berichtete der Bonner General-Anzeiger am 25. Mai 2018.

Insgesamt acht Schwanenjunge werden momentan von den Elterntieren in die hohe Kunst des Gründelns eingewiesen. Während der Erkundungstouren der Schwanengroßfamilie können Spaziergänger aus der Distanz das Wachstum der Neuankömmlinge beobachten.

Freilaufende Hunde in gefährlicher Nähe der Küken

Bitte nehmen auch Sie Rücksicht auf die Tiere und weisen Widersacher und Störenfriede auf das Recht der Tiere hin, auch in Frieden ihren Nachwuchs aufziehen zu können. Leider werden immer noch freilaufende Hunde in der Nähe der heranwachsenden Jungtiere gesichtet. Aushänge am Ufer geben weitere Informationen über die Situation vorort.