Über 7 Berge: Himmerich

Veröffentlicht von Rosi Würtz am

Der Himmerich wird auch Riesenschiss genannt.

Daten und Fakten

Wie hoch ist der Himmerich?

367 Meter

Wo befindet sich der Himmerich?

Dieser Berg ist Teil des Westerwaldes und schließt unmittelbar an das südliche Siebengebirge an.

Was macht den Himmerich so besonders?

Der Himmerich besteht aus dem Vulkangestein Latit, das bis Anfang des 20. Jahrhunderts dort abgebaut wurde.

Was bedeutet „Himmerich“ eigentlich?

Wie jeder Bergname in dieser Gegend hat auch der Name des Himmerichs eine Geschichte. Wahrscheinlich kommt der Name von „Hirschkuhberg“: Hinde war früher die Bezeichnung für Hirschkuh. Dieser Berg wurde Hindberg genannt: Hinberg, Himberg, Himberich, Himmerich. Sein Spitzname ist jedoch „Riesenschiss“.

Spitzname Riesenschiss

Mit so einem Spitznamen sorgt man unweigerlich für Aufsehen. Nun gut, die vermeintlichen Erbauer des Siebengebirges mussten schließlich auch mal auf’s Töpfchen. Übriggeblieben ist der Himmerich.

Auf einer Gedenktafel erfahren Besucher*innen von der belebten Vergangenheit. Kaum vorstellbar, dass an diesem ruhigen Örtchen mal so viel los war.

Kategorien: Berge im Siebengebirge

Rosi Würtz

Verrückt nach dem Siebengebirge! So kann ich mich kurz und knapp beschreiben, ohne zu übertreiben. Draußen in der Natur fühle ich mich sehr wohl und möchte davon anderen Menschen berichten. Ansonsten gibt's mich auch auf www.rosiwuertz.com im Netz.